Über die CPI Property Group

CPIPG Über die CPI Property Group


Wir sind der größte Eigentümer von Gewerbeimmobilien in der Tschechischen Republik, Berlin und der Region Mittel- und Osteuropa



0 Jahre
Geschäftliche Erfolge in unseren Kernregionen Tschechien und Berlin und der MOE-Region
0 € m
Immobilienportfolio, bestehend aus hochwertigen, langfristigen, ertragreichen Immobilien
0 %
Unserer Immobilien befinden sich in Tschechien und Berlin
No. 0 No.
Immobilieneigentümer in Tschechien Büroeigentümer in Berlin
0 %
Unseres Portfolios besteht aus Büro- und Einzelhandelsimmobilien
0 %
Die Vermietungsrate unseres gesamten Portfolios wächst kontinuierlich, selbst wenn die Mieten steigen
Die Gruppe CPI Property Group ist der führende langfristige Eigentümer von Gewerbeimmobilien in der Tschechischen Republik, Berlin und der Region Mittel- und Osteuropa. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich in Luxemburg und ihre Aktien sind an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Die Gruppe CPI Property Group („CPIPG“ oder „Gruppe“) besitzt und betreibt ein umfangreiches, diversifiziertes und qualitativ hochwertiges Portfolio an Immobilien, das zum 30. September 2019 auf 7,9 Milliarden € geschätzt wurde.

Die größten Sektoren der Gruppe bilden Büros (42 %, überwiegend in Prag und Berlin), danach folgen Einzelhandelsobjekte (27 %, überwiegend in der Tschechischen Republik). Die CPIPG besitzt auch Hotels und Resorts (10 %), Wohnimmobilien (9 %), eine Grundstücksbank (7 %), für eine Bautätigkeit vorgesehene Immobilien (2 %) sowie Industrie-, Agrar- und Logistikobjekte (3 %).

Mehr als 70 Prozent der Immobilien der CPIPG befinden sich in der Tschechischen Republik (51 %) und Berlin (26 %), wobei die restlichen Immobilien im restlichen Mittel- und Osteuropa (17 %) und in geringerem Umfang in Westeuropa (5 %) verstreut sind.

Die Gruppe ist in vier Hauptsegmenten aktiv, in denen wir Plattformen haben, die auf dem Markt eine führende Position innehaben und vom Umfang, den Erfahrungen und der aktiven Vermögensverwaltung profitieren:

Tschechische Republik – unsere Geschichte in der Tschechischen Republik datiert seit der Grünung der Czech Property Investments, a.s. im Jahr1991 durch Radovan Vítek, dem Hauptaktionär der Gruppe. Sie stellt den größten Markt der CPIPG dar, auf dem wir konkurrenzlose Erfahrungen und lokale Kenntnisse besitzen. Wir sind der größte Vermieter von Büros in Prag, der größte Vermieter von Einzelhandelsräumen und der zweitgrößte Vermieter von Wohnräumen in der Tschechischen Republik. 

Berlin – mittels unserer Tochtergesellschaft Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbH („GSG“) sind wir der größte Eigentümer von Gewerbeimmobilien in Berlin mit fast 1 Million m² Büroraumfläche.

Hotels und Resorts – die CPIPG besitzt und betreibt unsere Hotels, die sich vor allem in der Region Mittel und Osteuropa befinden. 

Ergänzungsimmobilien – das Portfolio der Ergänzungsimmobilien besteht vor allem aus den Plattformen der Gruppe in Ungarn und Polen. Dieses Segment umfasst auch Investitionen in der Slowakei, in Frankreich, Italien, Großbritannien und Rumänien.

Die Strategie der Gruppe besteht in der Sicherstellung des weiteren Wachstums ihres Portfolios in der Region Mittel- und Osteuropa mit dem Hauptaugenmerk auf Büros in Prag, Berlin, Warschau und weiteren Großstädten. 

Die CPIPG besitzt ein Kreditrating auf anlagewürdigem Niveau der internationalen Ratingagenturen S&P (BBB), Moody’s (Baa2) und Japan Credit Rating Agency (A-), was der Gruppe ermöglichte, seit 2017 als häufiger und etablierter Emittent auf internationalen Anleihemärkten quer durch verschiedene Währungen und Instrumente aktiv zu sein.




Management-team



Martin Němeček

CEO

Zdeněk Havelka

Executive Director

Tomáš Salajka

Director of Acquisitions, Asset Management & Sales

David Greenbaum

CFO

Pavel Měchura

Group FInance Director

Jan Kratina

Director of CPI Hotels

Geschichte

1991

GRÜNDUNG VON CPI AS

1999-2003

AKQUISITION DES WOHNPORTFOLIOS

Erwerb von Wohnportfolios, welche die aktuelle Palette mit 12.500 Einheiten der Marke CPI Byty zusammensetzen

2002

EMISSION DER ERSTEN ANLEIHEN AUF DEM TSCHECHISCHEN MARKT

Die Gruppe rückt an die Spitze der wichtigsten Immobilieninvestoren in Tschechien

2013

EXPANSION INS AUSLAND

Akquisition von Anlagen sowie des Entwicklungsunternehmens ABLON Group Limited, welches über ein umfangreiches Immobilienportfolio in der MOE-Region verfügte


2014

EINGLIEDERUNG VON CPI & GSG UND GRÜNDUNG DER CPI PROPERTY GROUP

Durch diesen Schritt wurde eine außergewöhnlich starke Immobiliengruppe mit einem ausgewogenen Portfolio geschaffen

ABSCHLUSS DES QUADRIO-PROJEKTS

Das größte fertiggestellte Entwicklungsprojekt der CPIPG PG




2016

UMFASSENDE ANLEIHENTÄTIGKEITEN

Das größte fertiggestellte Entwicklungsprojekt der CPIPG PG


2017

AKQUISITION DES EINZELHANDELPORTFOLIOS AUS FONDS DER CBRE GLOBAL INVESTORS

Größte Akquisition der Gruppe: ein Einzelhandelsportfolio bestehend aus 11 Einkaufszentren in Tschechien, Ungarn, Polen und Rumänien




GESAMTWERT DES IMMOBILIENVERMÖGENS ÜBERSC HREITET 6 MIA. €


WEITERE EXPANSION IN DEUTSCHLAND

Akquisition hochwertiger gewerblicher Immobilien in Berlin und nahe Karlsruhe


ERSTES RATING UND EMISSION VON ANLEIHEN

Baa3-Rating von Moody's und Emission von ersten Senior-Unsecured-Anleihen im Wert von 825 Mio. €

2018

DER GESAMTWERT DES IMMOBILIENPORTFOLIOS ÜBERSTIEG DIE MARKE VON 7 MILLIARDEN €

TRANSFORMATION DER KAPITALSTRUKTUR

Hybridanleihen und unbesicherte Vorzugsanleihen in EUR, CHF und JPY zur Tilgung besicherter Schulden / Schulden der Tochtergesellschaften

POSITIVE ENTWICKLUNG DES RATINGS

Neues Rating BBB von S&P, Hochstufung des Ratings auf Baa2 von Moody’s, neues Rating A- von der Japan Credit Rating Agency

2019

DER GESAMTWERT DES IMMOBILIENPORTFOLIOS NÄHERT SICH DER MARKE VON 8 MILLIARDEN €

DAS BERLINER PORTFOLIO ÜBERSCHREITET DIE MARKE VON 2 MILLIARDEN €

FORTLAUFENDE TRANSFORMATION DER KAPITALSTRUKTUR

Erste Emission grüner Anleihen. Unbesicherte Anleihen in den Währungen EUR, HKD und USD. Weitere Hybridemission und Erstemission von Anleihen vom Typ Schuldschein. Neuer Revolvingkredit in Höhe von 510 Millionen €

AKQUISITION IN WARSCHAU

Im Oktober wurde die geplante Akquisition von Büros in Warschau zu einem Wert von 800 Millionen € bekanntgegeben. Bis Ende 2019 wurden Transaktionen im Wert von 600 Millionen € realisiert.

Die CPI Property Group in ihrem heutigen Umfang entstand 2014 durch die Verbindung des Portfolios der tschechischen CPI Group (Czech Property Investments) und der deutschen GSG Group (ehemalige Orco Germany). Der neue Mehrheitseigentümer Radovan Vítek brachte in die Gruppe ein lukratives Immobilienportfolio zusammen mit vielen Jahren Investitionserfahrung auf dem mitteleuropäischen Immobilienmarkt ein.

Die 2004 gegründete GSG Group war Marktführer im Bereich der Vermietung von Geschäftsimmobilien in Berlin, mit Fokus auf Immobilienanlagen, Development und Immobilienverwaltung. Dank der Akquisition des deutschen Unternehmens Gewerbesiedlungs-Gesellschaft (GSG) wurde die GSG Group 2007 zum größten Eigentümer von Büros und Gewerbefläche in Berlin. Das Portfolio ist auf mehr als 850 000 Quadratmeter Bürofläche angewachsen. In 2014 wurden die Tätigkeiten durch das Unternehmen Wertpunkt Real Estate Experts GmbH um Immobilien-Verwaltungsleistungen für Dritte erweitert.

Die CPI Group bzw. ihre Muttergesellschaft Czech Property Investments wurde 1991 gegründet und seitdem konnte sie sich auf dem tschechischen, slowakischen, ungarischen und polnischen Markt quer durch alle Segmente etablieren – Bürogebäude, Einkaufszentren, Retail-Parks, Industriegelände, Investment-Projekte und Grundstückportfolios. Zu den wichtigen Aktivitäten zählen bedeutende Akquisitionen, die zu einer weiteren Ausweitung des Portfolios beigetragen haben, zum Beispiel bei Mietwohnungen, Retail-Immobilien oder ganzen Immobilieninvestitionsunternehmen (zum Beispiel Ablon aus Ungarn). In 2012 nahm Czech Property Investments die erste öffentliche Emission von Körperschafts- und Projektobligationen vor, die einen großen Erfolg verzeichneten und so zu einer weiteren Finanzierungsquelle geworden sind. Im Laufe der Zeit konnte sich die Gruppe an die Spitze der bedeutendsten Immobilieninvestoren Tschechiens setzen.

Im Juni 2014 hat der Immobilieninvestor Radovan Vítek 100% der tschechischen CPI Group in die deutsche GSG Group eingegliedert. Durch diesen Schritt ist eine außerordentlich starke europäische Immobiliengruppe mit einem ausgeglichenen Portfolio entstanden, das eine breite Palette von Immobilien in der Tschechischen Republik, in Deutschland, in der Slowakei, in Ungarn, Polen und Rumänien umfasst. Im Rahmen der außerordentlichen Hauptversammlung am 28. August 2014 wurde beschlossen, dass der Name der vereinigten Gruppe von GSG Group in CPI Property Group geändert werden soll.

Im Jahr 2017 schließt die Gruppe die bisher größte Akquisition ihrer Geschichte ab. Aus den durch CBRE Global Investors verwalteten Fonds erwirbt die Gruppe ein Einzelhandelsportfolio, das 11 große Einkaufszentren in Tschechien, Ungarn, Polen und Rumänien umfasst. Zu diesen Einkaufszentren gehören zum Beispiel Olympia Plzeň, Nisa in Liberec, Ogrody im polnischen Elblag oder Polus in Budapest. Einen Teil der Akquisition stellen auch der Verwaltungskomplex Zlatý Anděl in Prag 5 und zwei ungarische Interspar-Filialen dar.

Die CPIPG erhielt seit Ende 2017 von internationalen Ratingagenturen positive Bewertungen auf anlagewürdigem Niveau und die Kapitalstruktur der Gruppe erfuhr eine bedeutende Transformation. Beginnend mit dem historisch ersten Rating auf anlagewürdigem Niveau von Moody’s in Gestalt des Ratings Baa3 im September 2017 (anschließend 2018 auf Baa2 hochgestuft) wurde dieser Erfolg 2018 durch das anschließende Rating BBB von S&P und das Rating A- von der Japan Credit Rating Agency ergänzt. Die Gruppe konnte so zu einem häufigen und etablierten Emittenten auf den internationalen Anleihemärkten werden und eine heterogene und breite Basis von Investoren anlocken. Im Laufe der letzten 2 Jahre emittierte die CPIPG Anleihen und andere Instrumente im Wert von mehr als 4 Milliarden € in zahlreichen Währungen (EUR, USD, JPY, HKD und CHF) und Formaten (unbesicherte Vorzugsanleihen, Hybridanleihen, grüne Anleihen, Anleihen vom Typ Schuldschein und Anleihen für privates Investment) im Rahmen der Refinanzierung eines erheblichen Volumens früherer besicherter Schulden und Schulden der Tochtergesellschaften. Dank dieser bedeutenden Aktivitäten in Form von Emissionen auf den Kapitalmärkten und der bedeutenden Refinanzierungsaktivitäten stieg der Anteil der unbelasteten Aktiva von CPIPG zum 30. September 2019 auf die Rekordmarke von 70 %, während die liquiden Mittel 1,4 Milliarden € erreichten und der Beleihungsauslauf lediglich 33 % betrug.

CPI